Stresspräventionstraining: "Gelassen und sicher im Stress" für Lehrende (Special)

Einführung und Ziele

Lehrerinnen und Lehrer an Schulen sind erheblichen Belastungen und Stress ausgesetzt.  Der ehemalige Traumberuf wird für viele Lehrende im Lauf der Zeit zu einer Quelle permanenten Stresses und Ärgers, führt zu schlaflosen Nächten, Bauchweh vor dem Arbeitsbeginn und in nicht wenigen Fällen zum frühzeitigen Ausscheiden aus dem Beruf oder zu unterschiedlichen Überlastungssymptomen, wie z. B. einem Burnout.

 

Lehrende sehen sich heute großen Klassen gegenüber, die Kinder und Jugendlichen kommen aus heterogenen familiären Hintergründen, unterschiedlichen Milieus, Kulturen und verfügen über unterschiedliche Bildungseinstellungen. Eigene hohe Ansprüche an die Rolle, Aufgaben und das Engagement als Lehrender  treffen auf Termindruck, Beschwerden von Eltern, desinteressierte Schüler/Eltern oder mangelnde Lernbereitschaft. Kommen hierzu noch weitere private Belastungen sind Lehrende in besonderem Maße Stress durch Mehrfachbelastungen ausgesetzt. Weitere individuelle "Antreiber", alles pünktlich, korrekt oder schnell zu erledigen, für alle ansprechbar zu sein und bei Kollegen wie Schülern geschätzt zu werden, enden oft in Dauerstress oder Erkrankungen.

 

Das Seminar/Training wendet sich an Lehrende, die unter Stress stehen, sich überlastet fühlen, körperliche Symptome aufweisen, die mit durch Stress bedingt sein können, und die aktiv etwas für ihre individuelle Stressreduktion tun möchten. Das Training: "Gelassen und sicher im Stress" (nach Prof. Kaluza) ist modular konzipiert und in seiner Wirksamkeit geprüft. Es wendet sich prinzipiell an gesunde Erwachsene.

 

Inhalt

  • Stress - was ist das? 
  • Kennenlernen eines Models, um den eigenen Stress schneller zu erkennen und einzuordnen
  • Eigene Stressoren ausfindig machen - was stresst mich in der Schule und privat?
  • Akute und chronische Stressreaktionen und ihre Folgen
  • Erkundung individueller „Antreiber“ und Hintergründe für den Stress
  • Eigene Ressourcen und Kompetenzen aktivieren und ausbauen
  • Unterschiedliche Wege der Stressbewältigung kennenlernen: mental, instrumentell, regenerativ
  • Förderliche Denkmuster und Einstellungen zum Umgang mit Stress
  • Wohlbefinden durch eine Balance zwischen Herausforderung und Entspannung
  • Entspannungstechniken zur Stressreduktion 
  • Die eigene Gesundheit langfristig fördern und erhalten 
  • Transfer/Umsetzung  eines eigenen Gesundheitsprojektes und der gewonnen Erkenntnisse des Trainings in den Schulalltag

Arbeitsformen

Im Training kommen unterschiedliche Arbeitsformen, Methoden und Übungen zur Intensivierung des Lernerfolges und zur eigenständigen Problemlösung zum Einsatz:

  • kurze theoretische Inputs, Verdeutlichung an Modellen
  • Arbeit an und mit konkreten Situationen der Teilnehmenden
  • Unterstützung der Selbstreflexion über Checklisten
  • Praktische Übungen zur Entspannung (z. B. Progressive Muskelrelaxtion (PMR) nach Jacobson) und erlebnisaktivierende Methoden
  • Einzelarbeit, Paararbeit , Arbeit und Austausch in der Kleingruppe
  • Eigenes Gesundheitsprojekt: Hinweise und Anleitung zum Transfer

Zielgruppe

Das Training/die Stresspräventionstage richten sich an Lehrer, Lehrerinnen und Lehrende, die neugierig sind, wie sie selbst etwas zu ihrer individuellen Stressprävention und einem besseren Wohlbefinden beitragen können. Wenn Sie anhand z. B. eines kurzen Genusstrainings entdecken möchten, wie dies Achtsamkeit und Entspannung im Berufsalltag fördern kann, wenn Sie sich in entspannter Atmosphäre mit anderen in ähnlicher Situation austauschen und Ihren Stress reduzieren möchten, ist dieses Training das Richtige für Sie. Das Angebot wendet sich prinzipiell an gesunde Personen.

 

Organisatorisches

Das Training wird in folgenden Variationen angeboten:

  • Kompakt-Programm (2 Tage in einem Block)
  • 8-Wochen-Programm, bestehend aus 8 Kurseinheiten à 90 Min., fortlaufend in wöchentlichen Abständen
  • Teilnehmerzahl: 10 bis max. 14 Personen

Sie haben Interesse? Dann tragen sie sich gerne auf die Interessentenliste ein. Sie erhalten dann vor Beginn eines Seminars weitere Informationen.

Das Training: "Gelassen und sicher im Stress" wird von vielen Krankenkassen mit einem Zuschuss für ihre Versicherten gefördert (Präventionsgesetz § 20 SGB V)

 

Sie möchten das Training als Behörde oder Schule für Ihre Mitarbeitenden anbieten?

Dann wenden Sie sich gerne an mich. Ich werde Ihnen ein passendes Angebot machen. Hinweis: siehe auch unter Angebote für Unternehmen

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Supervison (DGSv)
B.F.B.M. Bundesverband der Frau in Business und Management e.V.

 



Gudrun Grünweller-Hofmann, Diplom-Pädagogin, Supervisorin/Coach (DGSv)

Bucheckernweg 30 | 51109 Köln | Tel.: 0221/8807520 | Mobil:+49 175 1837518 | E-Mail: info@gruenweller.de


xing

facebook