Seminare für Unternehmen

Offboarding: "Übergang von der Berufstätigkeit in den Ruhestand"

Einführung und Ziele

Warum überhaupt ein betriebliches Angebot für Offboarding?

Wenn Unternehmen Mitarbeitende in den normalen oder vorgezogenen Ruhestand verabschieden oder im Zuge von Umstrukturierungen Mitarbeiter outsourcen bzw. kündigen müssen, sendet das Unternehmen mit der Art und Weise, wie dies geschieht, sensible Signale an die verbleibend Belegschaft und an die Öffentlichkeit aus, die noch lange nachwirken (Firmenattraktivität, Glaubwürdigkeit, Arbeitsklima usw.)

 

Ein Offboarding-Seminar oder Coaching ist ein wichtiger Baustein der wirksamen Unterstützung der betroffenen Mitarbeitenden und  Unternehmen. Offboarding wendet sich anders als Outplacement gezielt an einen deutlich erweiterten Kreis von Mitarbeitenden bei betriebsbedingten Kündigungen, Verabschiedungen in den regulären oder vorzeitigen Ruhestand.

Es zielt insbesondere auf die emotionalen Folgen des Ausscheidens für die Betroffenen selbst, aber auch für die in der Firma verbleibenden Mitarbeiter, was häufig unterschätzt wird. 

 

Das Seminar möchte die Mitarbeitenden dabei unterstützen, den Übergang von der Berufstätigkeit in den Ruhestand oder nach Kündigungen leichter zu bewältigen und zu gestalten. Das Abschiednehmen von der bisherigen Berufstätigkeit und der Blick auf die Zukunft mit ihren neuen Herausforderungen sollen gefördert werden. Im gemeinsamen Austausch mit anderen in ähnlicher Situation können Emotionen thematisiert, eine neue Orientierung und Struktur erarbeitet und neue Ziele gesetzt werden.

 

Inhalte

  • Die neue Lebenssituation: Herausforderungen, Erwartungen, Befürchtungen
  • Kurzer Blick zurück: Emotionen, Unerledigtes, Offenes
  • Standortbestimmung und Bilanz: Erreichtes, Potential, Ressourcen
  • Neue Sicherheit gewinnen: neue Alltagsstrukturen und Routinen entwickeln
  • Veränderte Rollen und Anforderungen an die Selbstorganisation
  • Was möchte ich für mich noch erreichen?
  • Ideen entwickeln
  • Wichtige Punkte der Weichenstellung

Arbeitsformen

  • Kurze inhaltliche Impulse
  • gemeinsamer Austausch
  • Einzel-, Paar-, Kleingruppenarbeit
  • Förderung der Selbstreflexion
  • Coaching-Tools zur Entwicklung einer neuen Struktur
  • Methoden und Übungen zur Stärkung eigener Ressourcen und zur Ideenfindung
  • Erstellung eines individuellen Plans zum Transfer in den Alltag

Zielgruppen

Das Seminar richtet sich an:

  • Personen ab 50/55 +, die kurz vor dem regulären oder vorzeitigen Ruhestand (Altersteilzeit-/ Freistellungsphase) stehen
  • Personen, die unfreiwillig ausscheiden (Kündigungen, Insolvenz), falls hierfür kein Coaching gewählt wird

Organisatorisches

Das Seminar kann beispielsweise in folgenden Variationen angeboten werden:

  • in einem bewährten zeitlichen Umfang von zwei- bis dreitägiger Dauer
  • mit dem dritten Tag als Coachingtag zeitlich abgesetzt vom ersten Block oder nach bereits erfolgtem Ruhestand
  • mit weiteren, auf  Wunsch des Unternehmens integrierten Themen

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Supervison (DGSv)
B.F.B.M. Bundesverband der Frau in Business und Management e.V.

 



Gudrun Grünweller-Hofmann, Diplom-Pädagogin, Supervisorin/Coach (DGSv)

Bucheckernweg 30 | 51109 Köln | Tel.: 0221/8807520 | Mobil:+49 175 1837518 | E-Mail: info@gruenweller.de


xing

facebook